top of page
Defence Forces Albertus Magnus

UFP Albertus Magnus Institute ALMAGI

>> UFP Science and Archive Institute <<

Zuständigkeit: Sternenflotte 

Sitz: Cologne >> Terra / Europe / Germany

Mitarbeiter: 58.529.000 Offiziere / 25.853.000 Zivilisten

 

"I do not know what I may appear to the world; but to myself, I seem to have been only like

a boy playing on the seashore, and diverting myself now and then in finding a smoother

pebble or prettier shell than ordinary, while the great ocean of truth lay all undiscovered before me."

Isaac Newton, 1643 - 1727


 

Auf dem Planetoiden Memory Alpha befand sich das größte Archiv sowie die größte Bibliothek der Vereinten Föderation der Planeten, dort fand man alle gesammelten wissenschaftlichen, geschichtlichen und kulturellen Informationen über jedes Mitglied der Föderation. Frei zugänglich, verfügte sie über keinerlei gesonderte Verteidigungsmechanismen und wurde 2269 das erste mal durch die Zetarianer angegriffen und die Hauptdatenbank wurde gelöscht. Danach wurde Memory Alpha durch Lt Mira Romaine wieder aufgebaut. Im Zuge des Undinenkrieges jedoch wurde sie vollkommen zerstört, ebenso der Planetoid selbst. 

Auf Galor IV befand sich das Daystrom-Institut, einst gebaut und benannt nach dem Nobelpreisträger Richard Daystrom aus dem 23. Jahrhundert. Es stellte für sehr lange Zeit die wichtigste und renommierteste Forschungseinrichtung der Vereinten Föderation des Planeten mit dem Schwerpunkt Computerwissenschaften da. Es folgte stets seinem selbst gesetzten Anspruch, Forschung und Lehre auf höchstem Anspruch zum Vorteil aller Spezies sowie der gesamten Vereinten Föderation der Planeten zu bewahren, zu fördern und stets zu erweitern. Auch diese Einrichtung sowie ihre zahlreichen Subeinrichtungen wurden im Undinenkrieg vollkommen zerstört. 

Somit stand die Vereinte Föderation der Planeten und insbesondere die Sternenflotte auch in den Bereichen Wissen, Lehre und Forschung vor einem Neubeginn. Man baute die beiden verloren gegangen Einrichtungen nicht mehr auf, sondern schuf auch hier etwas neues. Das Albertus Magnus Institute vereint das Bewahren von Wissen sowie den ständigen Aufruf zu Forschung für das Wohl aller Spezies in einer einzigen Instanz. Wiederum gegliedert in viele separate Forschungs-, Archiv- und Lehreinrichtungen ist es wie einst seine Vorgänger über weite Bereiche der Föderation verteilt und heute besser geschützt, um einen erneuten Verlust zu verhindern.

 

Benannt wurde diese neue Einrichtung des Wissens und der Lehre des Wissens nach Albertus Magnus, ein terranischer Gelehrter 1200 - 1280 terranischer Zeitrechnung. Er wirkte in Cologne-Germany auf Terra und war Jurist, Universalgelehrter, Philosoph, Naturwissenschaftler, Theologe sowie Bischof von Regensburg. Sein enormes und vielseitiges Wissen brachte ihm schnell den Namen Magnus (der Große) ein, ebenso den Ehrentitel Doctor Universalis. Er wollte das gesamte Wissen seiner Zeit vollständig erfassen und in Lehrbüchern verständlich darlegen, die mehr als siebzig Abhandlungen und Bücher ergaben 22.000 Druckseiten, die durch die Albertus-Magnus-Universität Köln im 21. Jahrhundert in 67 Bänden als Editio Coleniensis erstmals veröffentlicht wurden.  

Commanding Officer Albertus Magnus Institute:

     Steckbrief:

     Name: Magnus Frydensreich von Boerne (NPC)

     Herkunft: Lumnezia-Switzerland / Terra

     Geb. Datum: 08.08.2355

     Spezies: Mensch

     Rang: Commodore

Prioritätsprojekt Albertus Magnus Institute: 

 

Realtime Database Projekt: THAMMY (KI-RTDB)

Künstliche Intelligenz der nächsten Generation.  Thammy ist

eine computerholographische Einheit, die in der Lage ist, in Echtzeit sämtliche erwünschte Information der einzelnen Datenbanken abzurufen. Sie benötigt dafür lediglich eine Subraumverbindung, dabei beträgt ihre eigene Reichweite 750.000 km. Zudem ist Thammy in der Lage, in Echtzeit strategische oder auch wissenschaftliche Analysen des jeweiligen Areals zu erstellen und auszuwerten. Sie verfügt

über ein sich ständig erweiterndes künstliches neurales Netzwerk und ist so ein microtechnisches, immer weiter selbstlernendes und denkendes System.

 

 

Humboldt-Class USS Maximillian von Wied

Deep-Space Technical Research Starship

Typ: Humbold-Class >> Deepspace Science Dreadnough

Lenght: 2500m / Wide: 450m / Height: 350m

Decks: 70 / Crew: 2500 / Defence: 19.250.000 TeraJoules

Area of Operation: Science & Research 

Hochautomatisierter Prototyp, der in der Lage ist, sich im Orbit eines Planeten zu einer autarken Forschungstation mit den Ausmaßen2500m x 750m x 350m zu transformieren. Auf diesem experimentellen Schiffstyp wird zum ersten mal das KI-RTDB System THAMMY als Bordcomputer angewendet.

 

Commanding Officer USS Maximillian von Wied:

     Steckbrief: 

    Name: Selliena Leija Karuhn (NPC)

     Herkunft: Samek / Betazed

     Geb. Datum:  20.04.2362

     Spezies: Mensch / Betazoidin

     Rang: Captain

 

Paten der Namensgebung: 

Alexander von Humboldt: Friedrich Wilhelm Heinrich Alexander von Humboldt 1769 -- 1859 terranischer Zeitrechnung war ein Naturforscher mit einem enormen Wirkungsfeld. In einem Zeitraum von mehr als sieben Jahrzehnten entstand sein Gesamtwerk des "Neuen Wissens- und Refelxionsstand des Wissens der Welt". Humboldt wurde zum Mitbegründer der Geographie als empirische Wissenschaft. 

Maximillian von Wied: Maximillian Alexander Phillip Prinz zu Wied 1782 -- 1867 terranischer Zeitrechnung war Ethnologe, Zoologe und Forschungsreisender nach seinem persönlichen Vorbild Alexander von Humboldts. Er unternahm zwei mehrjährige Expeditionen nach Amerika, durch deren Auswertung trug er Wesentliches zur Botanik, Zoologie und Ethnologie Brasiliens und Nordamerikas bei. Mehr als 50 wissenschaftliche Gattungen und Artenbezeichnungen tragen seinen Namen. 

 

Unterabteilungen des Albertus Magnus Institute (Auswahl):

Thy´lek Shran Technology Research Institute

Sitz: Zabathu / Andoria

Führendes Technologiezentrum für ständige Forschung und

Wissenschaft im technischen Bereich, besonders im Bereich Schiffstechnik. Dies umfasst Schiffssysteme, Warp- und Impulsantrieb. Das KI-RTDB-System Thammy wurde hier im entscheidenden Maß entwickelt und programmiert. Dieses Institut fördert und unterstützt zudem maßgeblich die ständige Weiterentwicklung von Militärtechnologie auf Angosia III.

Thy´lek Shran war Commander des andorianischen Kreuzers "Kumari" der Imperialen Garde. In den Jahren 2151 bis 2154 wird Shran trotz seines aggressiven und fremdenfeindlichen Hintergrunds ein enger Verbündeter von Captain Jonathan Archer sowie der USS Enterprise NX-01. Er steht das erste mal in Archers Schuld bei der Aufdeckung eines illegalen Horchpostens der Vulkanier auf P´Jem, im späteren Verlauf ist er im Jahre 2154 maßgeblich an der Rettung der Erde im Kampf gegen die Delphischen Sphären und der Superwaffe der Xindi beteiligt. 

Commanding Officer Thy´lek Shran Technolog Research Institute:

    Steckbrief:

     Name: Ghee Keval (NPC)

     Herkunft: Tiollu / Andoria

     Geb. Datum: 25.08.2321

     Spezies: Andorianer

     Rang: Comander

Rain Robinson Xenobiological Research Institute

Sitz: Vorathera / Antica

Führendes Institute für alle xenobiologischen Wissenschaften, dabei verfolgt es vorrangig das Ziel, biologische Systeme zu konstruieren oder herzustellen, die sich von ihren natürlichen Vorlagen auf mindestens einer fundamentalen Ebene unterscheiden. Weitere Forschungsgebiete sind Ethnologie, stellare Anthropologie sowie Exogeologie.

Rain Robinson lebte im Los Angeles des Jahres 1996 auf Terra und war einer der wenigen Menschen jener Zeit, die Kontakt mit der Zukunft hatten. Sie betreute zu jener Zeit das sogenannte S:E:T:I:-Projekt der Menschen, welches die Suche nach außerirdischem Leben zum Ziel hatte. Dies geschah durch mehrere wissenschaftliche Projekte, die unter anderem den Radiobereich des elektromagnetischen Spektrums nach Anzeichen technischer Zivilisationen im All suchten. Rain Robinson trifft 1996 auf die USS Voyager, die auf ihrer Flucht vor dem föderativen Zeitschiff USS Aeon in dieser Zeitebene landet. Robinson hilft der Crew der USS Voyager bei der Bewahrung der Zeitlinie sowie auf der Suche nach einem Beweiß, der den Angriff der USS Aeon verhindern soll.  Danach kehrt sie mit der USS Voyager in den Alpha Quadranten zurück und wird eine führende stellare Anthropologin der Sternenflotte. 

Commanding Officer Rain Robinson Xenobiological Research Institute:

     Steckbrief: 

      Name: Dr. Elaine Marina Colder (NPC)

      Herkunft: Castro Verde-Portugal / Terra

      Geb. Datum: 18.09.2351

      Spezies: Mensch

      Rang: Commander 

Julian T´Armin Garret Exobiological Institute

Sitz: Cervika / Denobula

Wissenschaftliches Zentrum und Hochschule für Exobiologie

im Besonderen, sowie im Einzelnen für Panspermie, Exopolitik sowie Exosoziologie. Das führende Studium des Ursprungs,

der Evolution, der Verteilung und Zukunft des Lebens innerhalb des Universums beinhaltet unter anderem: Die Suche und Erforschung extrasolarer Planeten / Labor- und Feldstudien chemischer Evolution / Studien über die Adaption von Leben

an unwirtlichen Orten.

Julian T´Armin Garrett war Captain der USS Tripoli und erster Verfechter der Exobiologie als feste Wissenschaft. Ihm ist es letztendes zu verdanken, das aus einer einst belächelten und interdiziplinären eine akademische Diziplin machte, die heute erfolgreich unterrichtet wird und heute fester Bestandteil des medizinischen Studiums an der Starfleet Academy ist. JT Garrett erforschte und wies die Kompatibilität von mehr als 265 Spezies nach und gilt heute als Begründer der heutigen synthetischen Evolutionstheorie, die besagt, das sich durch genetische Bauplan Transformation auf weite Sicht völlig neue biologische Einheiten bilden können. JT Garrett starb im Undinen-Krieg bei der Schlacht um Vey. 

Commanding Officer Julian T´Armin Garret Exobiological Institute:

     Steckbrief: 

      Name: Dr. Yolon Indaura (NPC)

      Herkunft: Mahurin / Denobula

      Geb. Datum: 18.09.2351

      Spezies: Denobulaner

      Rang: Commander

 

 

 

 

The Ambassador Spock Science Research Institute

Sitz: Shi´Khar / Vulcan

Das Ambassador Spock Forschungs- und Wissenschaftsinstitut 

ist die perfekte Symbiose zwischen der vulkanischen Akademie der Wissenschaften sowie der Universität der Sternenflotte.  Erstmalig in der Geschichte der Vereinten Föderation der

Planeten entstand eine so enge Zusammenarbeit der

wichtigsten wissenschaftlichen Zentren des Wissens und der ständigen Erweiterung des Lehrens beider Spezies im Sinne der Philosophie von Botschafter Spock (2230 - 2405).

Botschafter Spock wurde 2230 als Kind von Sarek und Amanda Grayson geboren und lehnte eine Aufnahme in der wissenschaftlichen Akademie Vulkans ab, welches zum Bruch mit seinem Vater für 18 Jahre führte. Spock trat der Sternenflottenakademie bei und wurde unter Captain Christopher Pike LtCmdr und zweiter Offizier der USS Enterprise, unter Captain James T. Kirk erster Offizier und dessen engster Freund während der Fünf-Jahres-Mission in den Jahren 2265 - 2270. Im späteren Verlauf folgte Spock seinem Vater und wurde Botschafter der Föderation und war maßgeblich an den Kithomer-Verhandlungen mit dem klingonischen Imperium beteiligt. Sein besonderes Ziel jedoch war immer die Wiedervereinigung der beiden Völker von Vulkan und Romulus, in der Zeit des Undinenkrieges leistete er Präsidentin  T'Aleydis gute Dienste bei ihren Verhandlungen mit der romulanischen Republik, die am Ende zum ersten militärischen Bündnis zwischen der Sternenflotte und Kräften der Rhiannsu und somit zum Ende des Undinenkrieges führten. Botschafter Spock starb im Februar 2405. "Das Leben ist wie ein Garten, man kann perfekte Augenblicke erleben, aber niemals festhalten. Außer der Erinnerung" >>> Präsidentin T´Aleydis in ihrer Trauerrede.

 

Commanding Officer Ambassador Spock Science Research Institute:

     Steckbrief: 

      Name: Dr. Mistral T´Shanik Vermor (NPC)

      Herkunft: Vulcana Regar / Vulcan

      Geb. Datum: 08.03.2370

      Spezies: Alcambaran/Vulkanierin

      Rang: Commander

Bildergalerie Albertus Magnus Institute ALMAGI:

Albertus Magnus Institute Terra
Albertus Magnus Institute Terra

ALMAGI Department Terra Headquarters Cologne-Germany/Terra >> The Winters Palace <<

press to zoom
Albertus Magnus Institute Terra
Albertus Magnus Institute Terra

ALMAGI Department Terra Sitz: Cologne-Germany / Terra Technical Research Laboratoy

press to zoom
Albertus Magnus Institute Terra
Albertus Magnus Institute Terra

ALMAGI Department Terra Sitz: Cologne-Germany / Terra Jonathan Archer Libray Lounge

press to zoom
Albertus Magnus Institute Terra
Albertus Magnus Institute Terra

ALMAGI Department Terra Sitz: Cologne-Germany / Terra Christopher Pike Archiv

press to zoom
Albertus Magnus Institute Terra
Albertus Magnus Institute Terra

ALMAGI Department Terra Sitz: Cologne-Germany / Terra The Doctor Phlox Aboretum

press to zoom
Albertus Magnus Institute Terra
Albertus Magnus Institute Terra

ALMAGI Department Terra Sitz: Cologne-Germany / Terra Personal Suite

press to zoom
Albertus Magnus Institute Andoria
Albertus Magnus Institute Andoria

Thy´lek Shran Technology Research Institute Sitz: Zabathu / Andoria Nanotechnic Research Laboratory

press to zoom
Albertus Magnus Institute Andoria
Albertus Magnus Institute Andoria

Thy´lek Shran Technology Research Institute Sitz: Zabathu / Andoria Technical Test Center

press to zoom
Albertus Magnus Institute Andoria
Albertus Magnus Institute Andoria

Thy´lek Shran Technology Research Institute Sitz: Zabathu / Andoria Technical Meeting Room

press to zoom
Albertus Magnus Institute Andoria
Albertus Magnus Institute Andoria

Thy´lek Shran Technology Research Institute Sitz: Zabathu / Andoria Docking Bay

press to zoom
Albertus Magnus Institute Antica
Albertus Magnus Institute Antica

Rain Robinson Xenobiological Research Institute Sitz: Vorathera / Antica Experiential Archaeology Sector

press to zoom
Albertus Magnus Institute Antica
Albertus Magnus Institute Antica

Rain Robinson Xenobiological Research Institute Sitz: Vorathera / Antica Auditorium

press to zoom
Albertus Magnus Institute Antica
Albertus Magnus Institute Antica

Rain Robinson Xenobiological Research Institute Sitz: Vorathera / Antica Spacelife Analytic Laboratory

press to zoom
Albertus Magnus Institute Antica
Albertus Magnus Institute Antica

Rain Robinson Xenobiological Research Institute Sitz: Vorathera / Antica Anthropology Research Section

press to zoom
Albertus Magnus Institute Denobula
Albertus Magnus Institute Denobula

Julian T´Armin Garret Exobiological Institute Sitz: Cervika / Denobula Observation Aera

press to zoom
Albertus Magnus Institute Denobula
Albertus Magnus Institute Denobula

Julian T´Armin Garret Exobiological Institute Sitz: Cervika / Denobula Biogenetic Laboratory

press to zoom
Albertus Magnus Institute Denobula
Albertus Magnus Institute Denobula

Julian T´Armin Garret Exobiological Institute Sitz: Cervika / Denobula Medical Laboratory

press to zoom
Albertus Magnus Institute Denobula
Albertus Magnus Institute Denobula

Julian T´Armin Garret Exobiological Institute Sitz: Cervika / Denobula Cyrogenic Laboratory

press to zoom
Albertus Magnus Institute Vulcan
Albertus Magnus Institute Vulcan

The Ambassador Spock Science Research Institute Sitz: Shi´Khar / Vulcan Docking Bay

press to zoom
Albertus Magnus Institute Vulcan
Albertus Magnus Institute Vulcan

The Ambassador Spock Science Research Institute Sitz: Shi´Khar / Vulcan Power and Communication Security

press to zoom
Albertus Magnus Institute Vulcan
Albertus Magnus Institute Vulcan

The Ambassador Spock Science Research Institute Sitz: Shi´Khar / Vulcan Science Research Laboratory

press to zoom
Albertus Magnus Institute Vulcan
Albertus Magnus Institute Vulcan

The Ambassador Spock Science Research Institute Sitz: Shi´Khar / Vulcan Auditorium

press to zoom
Albertus Magnus Institute Centauri
Albertus Magnus Institute Centauri

The James Tiberius Kirk Starfleet Museum Sitz: Orbit Centauri IV Orbital Space Station

press to zoom
Albertus Magnus Institute Centauri
Albertus Magnus Institute Centauri

The James Tiberius Kirk Starfleet Museum Sitz: Orbit Centauri IV USS Phoenix / Undine War / Orbital Crash in Asteroid

press to zoom
bottom of page